Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Umweltsystemwissenschaften mit Fachschwerpunkt Volkswirtschaftslehre

Inhalte, Qualifikationen und Kompetenzen

Das Masterstudium Umweltsystemwissenschaften – Volkswirtschaftslehre dient der Erweiterung und Vertiefung volkswirtschaftswissenschaftlicher, systemwissenschaftlicher und interdisziplinärer Kenntnisse und Fertigkeiten. Vermittelt werden dazu insbesondere Theorien der Umwelt- und Ressourcenökonomik, wobei die behandelten Themen von Globalem Wandel, Klimawandel und -politik über den Zusammenhang von technischem sowie wirtschaftlichem Fortschritt, Nachhaltigkeit und Ressourcenökonomik bis hin zu Umwelt und Außenhandel reichen. Des Weiteren werden methodische Kenntnisse der angewandten Umweltökonomik (quantitative Analyseinstrumente zur empirischen Bearbeitung umwelt- und klimapolitischer Fragestellungen) aufgebaut. Ergänzt wird diese Ausbildung mit Systemwissenschaften, insbesondere mit Methoden der Systemintegration,  -bewertung und -modellierung  zur nachhaltigen Entwicklung, Verringerung von Gefährdungen und Verbesserung von Lebensbedingungen im Mensch-Umwelt-System. Selbstständig zusammenstellbare gebundene Wahlfächer bieten die Möglichkeit zur Individualisierung und Spezialisierung des Qualifikationsprofils. Während selbst zusammengestellte umweltbezogene Wahlfächer die Möglichkeit zur Individualisierung des Qualifikationsprofils bieten, fördert die Arbeit in interdisziplinären Teams im Rahmen eines Praktikums, in dem sich die Studierenden mit „Real-World“-Problemen auseinandersetzen, die Anwendung erworbener Kompetenzen auf konkrete und aktuelle Fragestellungen.

Erwartete Lernergebnisse

Die AbsolventInnen des Masterstudiums Umweltsystemwissenschaften – Volkswirtschaftslehre sind ExpertInnen im Bereich der Volkswirtschaftslehre und dabei insbesondere mit umwelt- und ressourcenökonomischen Problemstellungen vertraut. Mit ihrer interdisziplinären Ausbildung sind sie in der Lage, komplexe Systeme zu erfassen, in Modelle zu übertragen, deren Organisation und Dynamik zu bewerten sowie nachhaltige Handlungsvorschläge zu erarbeiten und umzusetzen.

Seit dem WS 2017/18 werden einige der im Masterstudium USW-VWL vorgesehenen Lehrveranstaltungen auf Grund des aktuell gültigen Masterstudiums Politische und Empirische Ökonomik (17W) nicht mehr angeboten.

Hier findet ihr die aktuell gültige Anerkennungsliste.

Kontakt

Klaudia Kramer

Institut für Systemwissenschaften, Innovations- und Nachhaltigkeitsforschung
Telefon:+43 316 380 - 1037


Mo & Mi. 9.00-12.00; Di & Do 9.00-12.00, 13.00-15.00
Di und Do Nachmittag oder via Skype (Voranmeldung erforderlich!)

Akademischer Grad
Master of Science „MSc“

Dauer
4 Semester / 120 ECTS-AP
(AP = Anrechnungspunkte)

Unterrichtssprache
Deutsch

Studienkennzahl
UB 066 949

Fakultät
Umwelt-, Regional- und
Bildungswissenschaften

Typ
Vollzeit

Niveau der Qualifikation
Master (2. Studienzyklus)

Voraussetzungen
Fachlich infrage kommendes
Bachelorstudium oder Äquivalent

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.